Lifestyle

Lifestyle

Fit mit energie

energie macht fit - Woche 4

Am Arbeitsplatz, unterwegs oder zu Hause – Sie möchten schnell und einfach etwas für die eigene Gesundheit tun? Unsere kleinen Trainingseinheiten zur Mobilisation, Dehnung und Stärkung kommen da genau richtig. Sie bringen neue Energie in den Tag und helfen fit zu bleiben.

©istockphoto.com - g-stockstudio

Die besten Reisen machst du zu dir selbst

Um Körper, Geist und Fitness ist ein regelrechter Kult entstanden. Alles muss top sein, jeder will mehr vom Leben haben. Mittlerweile ist unsere Gesellschaft vom Selbstoptimierungswahn geprägt. Die Macht der Zahlen und das Self-Tracking haben uns fest im Griff. Das kann schnell krank machen, anstatt die Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern. Wir haben bei Sandra Guhlke nachgefragt – sie bietet systemisches Coaching an und berät Führungskräfte in Unternehmen wie auch Einzelpersonen.

Corona-Test

Corona Selbsttest

Sie sind unsicher, ob Sie vielleicht mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sind? Um in dieser Situation Anhaltspunkte über den eigenen Gesundheitszustand zu bekommen, bietet „Thieme Compliance“ eine Corona - Symptom-Checkliste an. Hier sind die Symptome und Risikofaktoren zusammengestellt. Die Checkliste ersetzt nicht die ärztliche Abklärung, liefert aber eine erste Risiko-Einschätzung, ob Sie am Coronavirus erkrankt sein könnten.

Holen Sie sich Energie

Holen Sie sich Energie No. 10 - Krise als Chance

Die Krise als Chance nutzen? Hatten Sie in den letzten Wochen auch mal ein kleines oder auch ein größeres Stimmungstief? Verständlich, denn die derzeitige Situation ist schon ziemlich außergewöhnlich. #WirbleibenZuhause

Präventives Rücktraining

Präventives Rückentraining hält fit

Sie sitzen gerade jetzt im Homeoffice und haben Rückenschmerzen? Woran liegt das? Wie wirken Sie Einschränkungen entgegen, die durch zu langes, falsches Sitzen am Schreibtisch, auf dem Sofa, im Auto, in der Bahn oder am Esstisch auftreten? Unser modernes Leben ist geprägt von langem Sitzen, und wir rosten dadurch immer mehr ein. Die Rede ist von Funktionsverlusten im Becken und Brustkorb. Die dauerhafte Nutzung des Smartphones mit geneigtem Kopf, vorn übergebeugt mit angezogenen Schultern, führt zur weiteren Belastung des Nackens und Schulterbereichs. Auch die Halswirbel leiden darunter – was also tun?

Überprüfen oder Zurücksetzen der Datenschutzeinstellungen