Wohin geht die Reise? ©stock.adobe.com ValentinValkov
Lifestyle

Wohin geht die Reise?

Endlich Schulferien oder das Abi in der Tasche? Dann schnell weg, denn wo kann man unvergessliche Erfahrungen machen oder viele neue Menschen kennenlernen? Natürlich auf Reisen! Wie und wohin – die Auswahl ist enorm. Mit Freunden oder alleine? Mit einer Organisation oder eigenständig? Kurzer oder langer Aufenthalt? Puuh, das sind nur einige Entscheidungen, die anstehen. Du kannst so oder so reisen – hier einige Wege.

 

Hierzulande unterwegs

Der momentan einfachste Weg, um rumzukommen und viel zu sehen, ist das neue Deutschlandticket. Damit kannst du für 49 € bundesweit reisen. Das Beste ist, Deutschland hat richtig schöne Ecken, die nicht jedem bekannt sind. Warst du beispielsweise schon mal an den Triberger Wasserfällen, es sind die höchsten Deutschlands oder im Felslabyrinth in der Sächsischen Schweiz?

 

33 europäische Länder erkunden

Auf europäischer Ebene gibt es mit Interrail ein Konzept, das dem Deutschlandticket ähnlich ist. Damit kannst du mit dem Zug in 33 europäische Länder reisen. Du kannst ein passendes Ticket zu deinen Reisetagen, dem Nutzungszeitraum sowie der Reise- und Tarifklasse wählen. Es gibt auch einen günstigeren Ein-Länder-Pass für alle, die nur ein bestimmtes Land bereisen wollen. Wer unsicher mit der Reiseplanung ist, nimmt die Planungstools und den Passfinder von der Interrail-Webseite zur Hilfe.

 

Discover Europe

Für 18-Jährige gibt es neben Interrail die Möglichkeit, sich für das DiscoverEU-Programm zu bewerben. Dort erhält man einen TravelPass mit dem man durch die Teilnehmerstaaten von Erasmus+ reisen kann. Zusätzlich bekommt man die Europäische Jugendkarte (EYCA), die zu weiteren Ermäßigungen hinsichtlich Unterkunft, Verpflegung und Nahverkehr berechtigt. Damit kannst du die vielfältige Kultur Europas entdecken.

Nachhaltiges Reisen Bild 1
Nachhaltiges Reisen Bild 2

 

Sprachen lernen im Urlaub

Viele Organisationen bieten Sprachreisen zu Destinationen auf der ganzen Welt an. Oftmals müssen hier nur die Flüge selbst gebucht werden, den Rest übernimmt die Organisation. Du bist zwar an den Zielort gebunden, aber dafür hast du nach den Ferien meist viel bessere Sprachkenntnisse und deine Noten steigen. Sprachreisen sind ein tolles Erlebnis und eignen sich auch, um interkulturelle Erfahrungen zu sammeln.

 

Pilgerreise für Sinne und Seele

Wer noch mehr Abenteuer braucht, kann eine Pilgerreise ­machen. Dafür bietet sich vor allem der Jakobsweg an. Grundsätzlich ist ­„Jakobsweg“ ein Begriff für eine Vielzahl von Wanderwegen, die alle in Santiago de Compostela in Nordwestspanien enden. Meistens ist aber der in ­Somport beginnende Camino Francés gemeint. Für die rund 800 km des Camino Francés sind insbesondere Durchhaltevermögen und eine gute Planung gefragt.

Nachhaltiges Reisen Bild 3
Nachhaltiges Reisen Bild 4

Luisa ist den Weg gegangen, wir haben Sie nach Ihren Erfahrungen gefragt:

Was sind die Essentials für eine Pilgerreise?
Gute Schuhe, die bequem und fest sind (Wanderschuhe oder je nach Weg auch feste Sportschuhe). Außerdem ein richtiger Wanderrucksack, der auf die eigene Größe abgestimmt ist. Handtücher aus Microfaser, damit sie schnell trocknen und leicht sind.

Was sollte man tun, wenn man während der Reise auf ein Problem stößt – bspw. Verletzungen oder der Schuh scheuert?
Wichtig: auf den eigenen Körper hören und Grenzen wahrnehmen. Bei richtigen Verletzungen solltest du nicht lange warten und es direkt medizinisch abklären lassen. Die Schuhe sollten vorher richtig eingelaufen sein – ein Monat reicht bei Wanderschuhen meist nicht aus. Sie müssen perfekt sitzen und dürfen nirgendwo scheuern, falls es erst auf dem Pilgerweg auffällt, dann morgens immer neu tapen, auch bei Blasen.

Wie bereitet man sich am Besten vor?
Zur Übung am besten mit dem vollbepackten Rucksack und Schuhen einen Tagesausflug machen und wandern.

Was war deine Motivation für diese Reise und wie hat es sich angefühlt, als du es geschafft hattest?
Etwas Neues zu entdecken, mich auszuprobieren und der Natur und mir selbst näher zu kommen. Gleichzeitig glücklich und traurig, weil der neue Tagesrhythmus meines Lebens sich so echt und selbstverständlich angefühlt hat.

 

Noch zwei Tipps zum persönlichen Schutz!

1. Hast du alle Schutzimpfungen für die Reise? Dazu zählt auch die Impfung gegen HPV. Impfempfehlungen für dein Reiseland bekommst du bei unserer 24-Std.-Arzthotline unter 0511 911 10 900. Reiseschutzimpfungen einschließlich Malaria-Prophylaxe bezuschussen wir mit bis zu 400 Euro pro Kalenderjahr.

2. In fast allen EU-Ländern bist du über deine elektronische Gesundheitskarte geschützt, wenn du zu einem Arzt oder in ein Krankenhaus gehst. Für den Aufenthalt im Rest der Welt raten wir in jedem Fall zum Abschluss einer zusätzlichen privaten Auslandskrankenversicherung. Diese kannst du über uns zu guten Konditionen bei der Barmenia Krankenversicherung abschließen. Infos siehe Seite 9.

Hallo, haben Sie eine Frage?
Überprüfen oder Zurücksetzen der Datenschutzeinstellungen