Informationen zur Datenverarbeitung für Bewerber

Gemäß der europäischen DSGVO sind wir als Ihr zukünftiger Arbeitgeber verpflichtet, Ihnen Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrem zukünftigen Beschäftigungsverhältnis sowie über die Ihnen diesbezüglich zustehenden Rechte zur Verfügung zu stellen. Diese Information erfolgt nachstehend.

 

Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Durchführung und Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung bzw. Erfüllung der Rechte und Pflichten der Interessensvertretung der Beschäftigten (Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG))

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrem Beschäftigungsverhältnis mitteilen, zur Durchführung und zur Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses, einschließlich der Abwicklung Ihrer Entgeltabrechnung. Bei diesen Daten handelt es sich insbesondere um die in Anlage 1a zu diesem Schreiben aufgelisteten personenbezogenen Daten, die wir insbesondere zu den in der Anlage 1b näher bezeichneten Zwecken verarbeiten.

Zudem werden die Daten zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz (z.B. Personalvertretungsgesetz), einem Tarifvertrag oder einer Dienstvereinbarung ergebenden Rechte und Pflichten der für Sie zuständigen Interessenvertretungen (wie z.B. Personalrat) genutzt.

Im Laufe des Beschäftigungsverhältnisses erheben wir oder von uns beauftragte Dritte weitere Daten zum Zweck der Durchführung des Vertragsverhältnisses, insbesondere für die ordnungsgemäße Entgeltabrechnung wie z.B. die Beurteilung Ihrer Arbeitsleistung zur Bestimmung leistungsbezogener Entgeltbestandteile (Leistungskomponente). Diese Daten sind in der Anlage 2, die detaillierten Zwecke dieser Datenverarbeitung in der Anlage 1b beispielhaft aufgelistet.

 

Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses (Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 3 BDSG)

Zur Ausübung unserer Rechte sowie zur Erfüllung unserer Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Steuerrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes verarbeiten wir besondere Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten, wie beispielsweise

  • Ihre Konfession

  • Daten über eine ggf. vorliegende Behinderung (wie z.B. Behinderungsgrad, Gültigkeitsdauer des Schwerbehindertenausweises, ausstellende Behörde)

  • Daten über krankheitsbedingte Fehlzeiten

  • Daten über eine vorliegende Schwangerschaft (z.B. voraussichtlicher Tag der Entbindung)

 

Nutzung Ihrer Daten aus unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO)

Darüber hinaus verarbeiten wir Daten gemäß Anlage 1a bzw. Anlage 2 und ggf. zusätzliche Daten gemäß Anlage 3 für nachfolgende sowie in Anlage 3 genannte Zwecke. An dieser Datenverarbeitung haben wir ein berechtigtes Interesse.

  • Zur Unternehmenssteuerung
    Das beinhaltet die strategische Unternehmenssteuerung in personalwirtschaftlicher Hinsicht, wie z.B. Personalstands- und Personalaufwandsplanungen, Demografieplanungen sowie Nachfolgeplanungen.

  • Zur Vorbereitung und Unterstützung bei betrieblichen Entscheidungen
    Das beinhaltet Entscheidungen mit Bezug zu Ihrem Beschäftigungsverhältnis, wie z.B. einer Personalauswahl, wenn Sie sich unternehmensintern auf eine andere Stelle bewerben.

 

Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund einer Einwilligung von Ihnen (Art. 6 Abs. 1 (a) DSGVO)

Soweit Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke geben, verarbeiten wir diese personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Einwilligung. über die Verarbeitung dieser Daten sowie Ihre in diesem Zusammenhang bestehenden Rechte werden Sie jeweils vor Abgabe der Einwilligung gesondert informiert.

 

Quellen Ihrer Daten

Sofern wir die Daten nicht von Ihnen selbst erhalten haben, stammen sie ggf. aus öffentlich zugänglichen Quellen oder wir haben sie von den in Anlage 4 genannten Quellen erhalten.

 

Speicherdauer

Wir speichern diese Daten für den Zeitraum des bestehenden Beschäftigungsverhältnisses und nach Beendigung des Beschäftigungs- verhältnisses für einen Zeitraum bis zum Abschluss der steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Betriebsprüfung des letzten Kalenderjahres, in dem Sie unser Beschäftigter waren bzw. solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Sofern Sie während des Beschäftigungsverhältnisses Anwartschaften auf eine betriebliche Altersversorgung erwerben, speichern wir die zu deren Erfüllung notwendigen Daten, solange mit Ansprüchen auf Altersversorgung aus dem Beschäftigungsverhältnis zu rechnen ist bzw. ein Hinterbliebener noch Ansprüche auf Versorgung aus dem Beschäftigungsverhältnis geltend machen kann.

Abweichend davon speichern wir Ihre Daten, die wir aus berechtigtem Interesse nach Abschnitt C verarbeiten, solange das berechtigte Interesse besteht und die Speicherung für den Zweck der Verarbeitung erforderlich ist.

 

Empfänger und Kategorien von Empfängern

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an die Energie-Pensions-Management GmbH und an die COMRAMO IT Holding AG weiter. Diese verarbeiten die Daten grundsätzlich im Rahmen einer Auftragsverarbeitung im Rahmen einer Funktionsübertragung und sind an der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses beteiligt.

Weitere Details hinsichtlich der einzelnen Empfänger und Daten sowie der Zwecke, die dem Datenaustausch jeweils zugrunde liegen, entnehmen Sie bitte der Anlage 5.

Zusätzliche dort nicht aufgeführte Empfänger Ihrer Daten können sein:

  • öffentliche Stellen auf Grund von Rechtsvorschriften (z. B. Sozialversicherungsträger, Behörden, Berufsgenossenschaften, Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichte)

 

Datenübermittlungen in Drittstaaten

Im Rahmen der Administration, Entwicklung und des Betriebs von IT-Systemen werden auch externe Dienstleister oder deren Subdienst- leister eingebunden, die ihre Datenverarbeitung aus Ländern erbringen, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau (sog. „Drittländer“) existiert. Eine solche Datenverarbeitung bedarf gemäß den europäischen Datenschutzgesetzen besonderer Maßnahmen. Bevor ein Dienst- leister oder deren Subdienstleister mit Sitz in einem Drittland die technische Möglichkeit des Zugriffs auf personenbezogene Daten erhält, ergreifen wir Maßnahmen zur Sicherung des Datenschutzes, beispielsweise durch Abschluss von EU-Standardvertragsklauseln (EUMC).

Die EU-Standardvertragsklauseln sind unter folgendem Link abrufbar: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF

 

Plicht zur Bereitstellung Ihrer Daten

Einige personenbezogene Daten müssen Sie uns mitteilen, weil die Bereitstellung dieser Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben ist oder für den Abschluss bzw. die ordnungsgemäße Durchführung des Arbeitsvertrages oder eines sonstigen Vertrages, der Ihrem Beschäf- tigungsverhältnis mit uns zugrunde liegt, erforderlich ist. Wenn Sie uns die erforderlichen personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen, kann dies zur Folge haben, dass entsprechende Verträge nicht abgeschlossen werden können bzw. bestehende Verträge beendet werden müssen oder Leistungen nicht gewährt werden können.

 

Ihre Rechte

Für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich ist

die energie-BKK KdöR,
Vorstand: Frank Heine, Oldenburger Allee 24, 30659 Hannover,
Telefon: 0511-91110250, E-Mail: frank.heine@energie-bkk.de

Sie können vom Verantwortlichen Auskunft über die über Sie gespeicherten Daten, deren Berichtigung im Fall von Fehlern oder, soweit die Daten nicht mehr benötigt werden, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen. Es reicht dabei aus, wenn Sie sich an die Personalabteilung wenden. Sie haben außerdem das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Zudem können Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus unserem berechtigten Interesse (Abschnitt C) widersprechen. Wir werden dann die Daten nicht mehr zu diesem Zweck verarbeiten, es sei denn, unsere Interessen an einer Verarbeitung gehen Ihren Interessen und Rechten vor, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Zur Ausübung Ihrer vorgenannten Rechte genügt eine einfache Mitteilung an:

energie-BKK KdöR,
Vorstand: Frank Heine, Oldenburger Allee 24, 30659 Hannover,
Telefon: 0511-91110250, E-Mail: Personalabteilung@energie-bkk.de.

 

Die derzeitige Datenschutzbeauftragte unseres Unternehmens ist:

Carmen Jetter, Brüsseler Platz 1, 45131 Essen,
Telefon: 0201 5657181-60,
E-Mail: datenschutz@energie-bkk.de

 

Zudem können Sie sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden. Dabei haben Sie die Wahl, auf die Aufsichts- behörde zuzugehen, die für Sie örtlich zuständig ist oder auf die Aufsichtsbehörde, die für uns zuständig ist. Die Kontaktdaten der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörden sind:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Husarenstraße 30
53117 Bonn
poststelle@bfdi.bund.de

Bundesamt für Soziale Sicherheit (BAS) Friedrich-Ebert-Allee 38
53113 Bonn
poststelle@bas.bund.de

 

Anlage

Übersicht (PDF) zusätzlicher Daten, die wir oder von uns beauftragte Dritte zum Zweck der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erheben.

Überprüfen oder Zurücksetzen der Datenschutzeinstellungen