Frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen der Hypertonie (Hamburg und Schleswig Holstein)
Herz-Kreislauferkrankung

Frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen der Hypertonie

Auf einen Blick

  • Bedarfsorientierte Behandlung von Hypertonie-Patienten durch konstante, individuelle Betreuung beim Hausarzt
  • Vertragspartner in Baden-Württemberg, Hamburg und Schleswig Holstein
  • Ziel: potentielle Unterversorgung durch Diagnostik vermeiden sowie frühzeitige Behandlung von Folgeerkrankungen sicherstellen

Details zur Behandlung / zum Programm

Hypertonie – oder auch „erhöhter Blutdruck“ – ist eine weit verbreitete Krankheit. Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation besagen, dass erhöhter Blutdruck seit 2010 zur größten globalen Gesundheitsgefahr aufgestiegen ist. Fast jeder Erwachsene ist betroffen, das sind rund 20 Millionen 18- bis 79-jährige. Als Folge der Hypertonie können unterschiedliche Komplikationen auftreten, die anfangs kaum Beschwerden verursachen. Mit der Zeit können daraus aber schwerwiegende Krankheitszustände entstehen. Hypertonie erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen (in erster Linie Schlaganfälle, koronare Herzerkrankungen, Herzinsuffizienz), aber auch für chronische Niereninsuffizienz und Demenz. Dabei wären schwerwiegende Komplikationen durchaus vermeidbar. Prävention und Behandlung erfordern einen umfassenden interdisziplinären Ansatz und die aktive Einbindung der Patienten.

Ziel des Vertrages ist das frühzeitige Erkennen von Komplikationen sowie das Fortschreiten der Krankheit – durch rechtzeitige Behandlung – zu vermeiden. Damit soll eine erhebliche Beeinträchtigung der Lebensqualität für die Zukunft vermieden werden.

Dieses Versorgungsprogramm dient der rechtzeitigen Behandlung von

  • Peripherer arterieller Verschlusskrankheit (PAVK)
  • Nierenschäden (Nephropathie)


Vorteile

  • Frühzeitige Diagnostik durch regelmäßige Screenings auf Gefäß- und Nierenerkrankungen
  • Vermeidung bzw. rechtzeitige Behandlung von Komplikationen


So nehmen Sie teil

Die Einschreibung zur Teilnahme an diesem Versorgungsprogramm erfolgt beim teilnehmenden Hausarzt. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne zu den Teilnahmebedingungen. Unsere Servicehotline erreichen Sie unter 0511 911 10 911.

 


Überprüfen oder Zurücksetzen der Datenschutzeinstellungen