Startseite

Impfungen

Schutzimpfungen werden insbesondere im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung übernommen. Unser Plus: Auf Wunsch informieren wir Sie auch über die aktuellen Impfbestimmungen Ihres nächsten Urlaubs- oder Reiselandes. Als Mehrleistung übernehmen wir alle ärztlich verordneten Impfungen, wenn der Impfstoff nach arzneimittelrechtlichen Vorschriften zugelassen ist, abzüglich des gesetzlichen Eigenanteils. Dies gilt auch für Auslandsreiseimpfungen.

Zum Standard für Kinder zählen Impfungen gegen Diphtherie, Hepatitis-B, die Haemophilus-influenzae-b-Infektion, Keuchhusten, Kinderlähmung, Masern, Mumps, Röteln, Wundstarrkrampf, Pneumokokken und Meningokokken C sowie für Mädchen, junge Frauen und Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV). Erwachsene sollten alle zehn Jahre die Impfung gegen Diphtherie und Wundstarrkrampf auffrischen lassen. Für über 60-Jährige gehören Impfungen gegen Grippe und Lungenentzündung (Pneumokokken) zur Standardvorsorge. Wir übernehmen ebenfalls die Kosten der Malaria-Prophylaxe.

Ausgenommen sind Impfungen, die der Arbeitgeber unentgeltlich anbietet oder wenn die Impfung in seine Zuständigkeit fällt.

Das Paul-Ehrlich-Institut bietet auf seinen Internetseiten viele Informationen zum Thema Impfen. Dort finden Sie auch eine Liste aller in Deutschland zugelassenen Impfstoffe.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: Reiseimpfungen und www.impfen-info.de

Überprüfen oder Zurücksetzen der Datenschutzeinstellungen