Gesundheitskonto
Arbeitgeber

Gesundheitskonto

Ein Gesundheitskonto klingt meistens toll. Da viele große Krankenkassen meist ein Gesundheitskonten nutzen, haben etwa zwei Drittel aller Versicherten in Deutschland eins. In einem Gesundheitskonto haben Versicherte ein festes Budget, das für fast alles ausgegeben werden kann – so das Werbeversprechen.

Doch die Realität sieht meist anders aus: Neben einer Budgetgrenze gibt es innerhalb der meisten Gesundheitskonten zusätzlich Grenzen für einzelne Gesundheitsleistungen – zum Beispiel Maximalbeträge oder auch eine prozentuale Grenze. Insbesondere wenn Sie als Kunde auf die Leistungen ihrer Krankenkasse angewiesen sind, also im Krankheitsfall, wird das Gesundheitskonto schnell zum finanziellen Nachteil. Sobald Sie mehrere Leistungen benötigen, erreichen Sie schnell die Budgetgrenze und Ihre Krankenkasse zahlt nicht mehr. Deswegen sind Sie bei uns besser aufgehoben – ohne Gesundheitskonto.

Überprüfen oder Zurücksetzen der Datenschutzeinstellungen