Von Kräuterziehen bis KleiderTausch
Startseite

Nachhaltig leben und achtsamer Umgang

Von Kräuterziehen bis KleiderTausch

Nachhaltig leben, das heißt, achtsam zu Mensch, Tier und Natur und somit letztendlich auch zu sich selbst zu sein. Wir haben Freunde und Bekannte gefragt, wie wichtig ihnen Achtsamkeit ist und wie sie diese im Alltag leben. Hier kommen ihre Geschichten ...

Adrian kocht sehr gerne. Dabei ist es ihm wichtig, bewusst einzukaufen und alles zu verwerten. „Frische Kräuter müssen sein, aber nicht unbedingt immer aus dem Supermarkt“, findet er. Er zieht die robusten Sorten wie Rosmarin, Thymian, Minze, Oregano, Salbei und Lorbeer selbst. Sie gedeihen bei fast jedem Wetter. Dazu kauft er Kräutertöpfe auf dem Markt und pflanzt sie in einen Kübel auf seiner Terrasse. „Die Minze trenne ich von den anderen, da sie im Topf wild wuchert. Erde, Sonne, Wasser und ein bisschen Pflege, das klappt gut und ist lecker. Kräuter wie Minze oder Oregano lassen sich übrigens auch prima zusammenbinden, aufhängen und trocknen. Nach 12 Stunden Trockenzeit bewahre ich sie im Schraubglas auf. So haben sie lange ein tolles Aroma.“

Maik und sein Sohn Jurre sind zu jeder Jahreszeit draußen. „Jurre ist ein richtiger Pflanzendedektiv und erfährt spielerisch, warum es sich lohnt, achtsam mit eigenen Ressourcen umzugehen. Zu Hause fertigen wir Steckbriefe mit Bildern der Pflanzen und Tiere an. Beim Vogelbeobachten ist Jurre Forscher und Abenteurer gleichzeitig.“ Das Leben in und mit der Natur schult die Sinne und den Verstand. Die gesammelten Erfahrungen formen die Persönlichkeit. „So lernt Jurre ganz spielerisch verantwortungsvoll mit der Natur umzugehen, Müll zu vermeiden und Tiere zu schützen.“

Werdet Pflanzendetektive und identifiziert spielerisch Blumen, Bäume und Tiere ...

 

©istockphoto.com – LightFieldStudios
©istockphoto.com – LightFieldStudios
©ingimage.com
©ingimage.com


Claudia schwingt sich nun öfter aufs Fahrrad, um ihre Fitness zu verbessern. Sie liebt die frische Frühlingsluft und tut so auch noch etwas für die Umwelt. Fahrradfahren gehört zu den gesündesten Ausdauersportarten – Herz und Kreislauf werden trainiert und der Stoffwechsel wird angeregt: „Beim Autofahren bin ich sehr gestresst, mein Puls ist dabei deutlich höher als jetzt, wenn ich kräftig in die Pedale trete. Dann fahre ich doch lieber Fahrrad und tue mir, meiner Laune und dem Klima etwas Gutes. So kann ich gesund und fit durchstarten.“

Melina steht auf Zitrone: „Die Zitrone ist meine Entdeckung des Jahres, das Allroundtalent auch für die Haare. Mit ihrem Saft bekomme ich meine Haare ohne Friseurbesuch und aggressive Chemikalien aufgehellt. Ich presse die Frucht aus und vermische den Saft mit einem 3/4 Liter Kamillentee. Auf die feuchten Haare auftragen und nach 15 Minuten wieder auswaschen. Mit jedem Sonnenstrahl wird das Haar heller.“ Die ausgepressten Zitronenhälften schmeiße ich nicht weg, sondern nutze sie für einen weiteren Schönheitskniff, denn Zitronensaft macht zarte Ellenbogen. Die Ellenbogen für etwa 10 Minuten in die ausgepressten Hälften legen, abwaschen und gut eincremen. Fühlt sich gut an.“

 

©ingimage.com
©ingimage.com
©ingimage.com – lev dolgachov
©ingimage.com – lev dolgachov


Um den Kopf frei zu bekommen, raten Elif und Jörg zum Ausmisten, sprich Aufräumen und Aussortieren – danach fühlen sich beide großartig! Sie geben zu: „Auf den ersten Blick wirkt es nicht gerade nachhaltig, wenn man schaut, was „weg kann“. Auf den zweiten Blick fühlen wir uns dann aber befreit von ungenutzten Staubfängern.“ Beide werfen ausgemistete Dinge jedoch nicht einfach in den Müll, sondern geben ihnen eine zweite Chance: „Im Internet gibt es zahlreiche Up-/Recycling-Ideen. Lasst euch inspirieren! Second-Hand-Läden freuen sich über eure alten Kleider, Geräte, Bücher …. Eine Kleidertausch-Party funktioniert auch virtuell via Video. Jeder zeigt seine Sachen. Wer es haben will, hebt die Hand. Per Post verschicken wir die Dinge oder stellen sie, wenn möglich, beim nächsten Spaziergang dem neuen Besitzer vor die Tür.“

Ihnen fallen bestimmt noch viel mehr Umweltschutz-Aktionen ein?
Lassen Sie uns gemeinsam etwas Gutes tun und das „Wir“-Gefühl stärken. Haben Sie Ideen und Tipps, wie man seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann? Schreiben Sie uns. Wir freuen uns über Ihre Anregungen. Sie finden uns auch auf instagram. Zeigen Sie uns Ihre besten Tipps, und verlinken Sie sie unter #nachhaltigmitenergie. Die besten Ideen kommen ins nächste Heft.

Überprüfen oder Zurücksetzen der Datenschutzeinstellungen