Letzte Verwaltungsratssitzung in 2020
News

04.12.2020

Letzte Verwaltungsratssitzung in 2020

Coronabedingt fanden die Sitzungen des Verwaltungsrates der energie-BKK in diesem Jahr erstmalig als virtuelle Treffen statt.

Zum Ende eines schwierigen Geschäftsjahres, das mit den Vorjahren sicherlich nicht vergleichbar ist, schaute man am 26. November 2020 dennoch positiv auf das scheidende Jahr. Vorstand Frank Heine fand lobende Worte: „Die letzten Monate haben gezeigt, dass das deutsche Gesundheitssystem im Allgemeinen und die energie-BKK im Speziellen auch schwierige Situationen meistern können. Bei allen Herausforderungen, insbesondere rund um die COVID-19-Pandemie, können wir erfreulicherweise unseren Zusatzbeitragssatz stabil halten.“

Neben der einstimmigen Verabschiedung des Haushaltsplanes 2021 mit einem Ausgabenvolumen von 342,6 Mio. Euro sowie verschiedenen Satzungsänderungen, beschäftigte sich der Verwaltungsrat auch mit personellen Änderungen.

 

Der langjährige alternierende Verwaltungsratsvorsitzende Frank Aigner wurde aufgrund des Eintritts in den Ruhestand von seinem Amt entbunden. Wir danken Herrn Aigner für die hervorragende Zusammenarbeit. Er hat die energie-BKK in den letzten 12 Jahren maßgeblich mitgeprägt und erfolgreich gestaltet. Als Nachfolgerin wählte der Verwaltungsrat einstimmig Sigrid Nagl, die dem Gremium bereits seit einigen Jahren als Mitglied angehört.

 

Als Vertreterin der Gruppe der Arbeitgeber bildet sie gemeinsam mit Fred Schulz (Gruppe der Versicherten) künftig den Vorsitz im obersten Selbstverwaltungsorgan der energie-BKK.

Überprüfen oder Zurücksetzen der Datenschutzeinstellungen